Content Marketing wertet das Image eines jeden Unternehmes auf

6 Gründe warum Content Marketing die neue Werbung ist

Wer anfängt sich mit Werbung für die eigenen Produkt und Leistungen zu beschäftigen, der wird früher oder später mit dem Begriff „Content Marketing“ konfrontiert. Große Plakate, auffällige Fernsehwerbung und laute Radiospots erzielen schon lange nicht mehr die Effekte, die sich Unternehmen erhoffen. Die Kunden sind aufgeklärter und wollen typische Frontal-Werbung nicht mehr sehen. Sie wollen nicht mehr offensichtlich „geworben“ werden, nicht auf eine Werbekampagne reinfallen und erst recht nicht durch Werbung beim Serie schauen, Hörbuch hören oder Online shoppen gestört werden. Was die meisten Nutzer jedoch gerne tun, ist im World Wide Web zu stöbern. Sich Wissen anzueignen, lesen, hören, scrollen. Sie wollen Inhalte, die sie informieren, von denen sie etwas lernen oder die sie einfach nur unterhalten. Genau da setzt Content Marketing an – und schafft eine Kundenbindung, die keine Werbekampagne der Welt erzielen könnte. 

Content Marketing – was ist das eigentlich? 

Content Marketing is a strategic marketing approach focused on creating and distributing valuable, relevant, and consistent content to attract and retain a clearly-defined audience – and, ultimately, to drive profitable customer action.” – Joe Pulizzi 

Joe Pulizzi, sozusagen der Urvater des Content Marketing, hat es auf den Punkt gebracht: Content Marketing sind Inhalte, die dem Nutzer einen Mehrwert bringen. Inhalte, die interessant sind und unterhalten. Das können Blogbeiträge, Podcasts, Newsletter und E-Books sein. Aber auch Whitepaper, Infografiken, Tutorials und Webinare zählen zu Content Marketing-Maßnahmen. Der Unterschied zu “normaler” Werbung: der Fokus liegt nicht auf dem Verkaufen. Der Fokus liegt darauf, die Endkunden emotional an sich zu binden. Beim Konsumieren des Contents soll ein gutes Gefühl entstehen. Ein Gefühl, welches schlussendlich mit dem Unternehmen oder dem einzelnen Produkt verbunden wird und dann, ganz ohne große Sale-Aufdrucke oder aggressive Werbung, zum Kauf oder der Nutzung führt.

Vorgemacht haben das übrigens schon vor Jahrzehnten Firmen wie Dr. Oetker, die Rezepte auf ihre Backmischungen und Backzutaten druckten und dem Verbraucher somit nicht nur einen Mehrwert zum gekauften Produkt brachten, sondern gleichzeitig eine emotionale Bindung aufbauten. Zudem kann sich ein Unternehmen mittels Content Marketing klarer positionieren und so exakt die Zielgruppe erreichen, die es zu erreichen gilt. Um das zu erzielen, gehören zu gutem Content Marketing übrigens nicht nur das reine Erstellen von Inhalten, sondern auch eine ordentliche Zielgruppen-Analyse, Keyword-Recherchen und Nutzungsanalysen.

Deshalb sollten Unternehmen auf Content Marketing setzen

Ad-Blocker? Kein Problem!

Zunächst einmal ist Content Marketing die wohl einzige Form der (indirekten) Werbung, die von keinem Ad-Blocker gesperrt wird. Zum einen findet der Nutzer meist von alleine seinen Weg zu den Inhalten, zum anderen liest, hört und schaut er aus Interesse weiter, statt sofort abzuschalten oder wegzuklicken.

Teile es mit der Welt

Die Reichweite eines Content Marketing Beitrags ist beliebig multiplizierbar. Blogbeiträge zum Beispiel können auf sämtlichen Social Media Plattformen geteilt werden oder sogar ein zweites Mal gelesen werden, wenn sie nützliche Informationen enthalten. Durch die Verbreitung des Contents kann außerdem auch eine kleine Zielgruppen Analyse erfolgen, wenn man das Verhalten der User in Form von Kommentaren oder Teilen der Inhalte beobachtet.

Es muss nicht immer teuer sein

Content Marketing ist deutlich günstiger als herkömmliche Werbung. Es braucht lediglich jemanden, der den Content regelmäßig produziert und aktuell hält. Ist man das selbst, ist Content Marketing sogar vollkommen kostenlos. Da kann ein aufwendiger und teuer bezahlter Fernsehspot nicht mithalten.

Vertrauen ist der Schlüssel

Mit dieser Art von Marketing wird das Vertrauen auf Nutzerseiten aufgebaut und gestärkt. Die Wenigsten gehen sofort auf eine Shop-Seite und kaufen ungeprüft ihre Leistungen, selbst wenn sie durch Werbung darauf aufmerksam geworden sind. Zuerst wird gegooglet, recherchiert und Bewertungsportale befragt. Das hat Google beispielsweise bereits 2011 mit der Zero Moment of Truth Studie nachgewiesen. Wie gut, wenn man schon bei diesem Prozess als Unternehmen selbst auftritt, wertvollen Content mit Mehrwert anbietet und damit sofort Vertrauen schafft. So wird aus einem Unternehmen ein guter Bekannter, der nützliche Ratschläge gibt. Auch hierfür hat Content Marketing-Guru Joe Pulizzi wieder die richtigen Worte gefunden: “Actually talk to your customers. Use the language that they use. Talk about the things they talk about. Never feed salad to a lion.” 

„Hallo, hier sind wir“

Nichts steigert die Brand Awareness so sehr, wie gutes Content Marketing. Bringt man regelmäßig relevante Beiträge, hat man vielleicht sogar das Glück, mit einem Beitrag viral zu gehen und so authentische Aufmerksamkeit zu erlangen, ohne, dass es gewollt wirkt.

In die Zukunft investieren

Content Marketing ist langfristig. Zwar dauert der Aufbau einer guten Content Marketing-Reichweite etwas länger als eine direkte Werbekampagne, der Erfolg ist jedoch deutlich länger und tiefgehender zu messen. So ist ein treuer Kunde wertvoller als ein Begeisterungs-Käufer, der danach nie wiederkommt. Ist ein Unternehmen durch seine Inhalte ein ständiger Informationslieferant für den Endverbraucher, so hat es geschafft, zum Alltag der Kundschaft zu gehören und wird so schnell nicht mehr in Vergessenheit geraten.

Vom Unternehmen zum Alltagsbegleiter 

Content Marketing kann ein Unternehmen in einem ganz neuen oder speziellen Licht dastehen lassen. Es ist die Art von Kommunikation, die bei potenziellen Nutzern ankommt und aus Kunden treue Kunden macht. Die begeistert und nicht abschreckt. Die bindet und nicht verschreckt. Also, wann starten Sie mit Content Marketing? 

Lassen Sie uns über Ihren ganz persönlichen Content sprechen:

1 Kommentar